Kunst am Gleis - Kunst am Gleis

Direkt zum Seiteninhalt
KUNST AM GLEIS.
ATELIERS  - AUSSTELLUNGEN - KURSE

Die Idee zu einem Künstlerhaus in Erfenbach entwickelte sich bereits im Jahr 2018, als erste Nachfragen nach Atelierräumen an Paul-Peter Götz herangetragen wurden. Zu diesem Zeitpunkt standen leider noch keine Räumlichkeiten zur Verfügung. Die Idee wurde aber weiter verfolgt.

Im Frühjahr 2019 eröffnete sich die Möglichkeit, im frei werdenden Wohnhaus im ehmaligen „Bauernhof Schermer“, die Idee wieder aufzugreifen.

Da der Bauernhof, dessen Existenz auf das Jahr 1820 zurückzuführen ist, sich im Besitz der Familie Götz befindet und in der ehemaligen Scheune und Stallungen schon das Bachbahnmuseum und die Bachbahnbrauerei untergebracht sind, bot es sich an, das Wohnhaus nicht mehr als Wohnung zu vermieten, sondern nun ein „Künstlerhaus“ zu etablieren.

Künstlerinnen und Künstler, die verschiedene Kunststile vertreten, aus den Genres abstrakte, gegenständliche und digitale Malerei, Skulptur und Keramik fanden sich im Bauernwohnhaus zusammen. Es entstanden Ateliers, in denen die Kunstschaffenden ihrer Passion nachgehen. Im Kornspeicher, wo einst das Korn gelagert wurde, der in seiner historischen Beschaffenheit erhalten ist, bietet sich jetzt eine Ausstellungsplattform für Kunstwerke. Dort entfaltet sich eine ganz besondere Atmosphäre im Zusammenspiel von derber, bäuerlicher Architektur und zeitgenössischer Kunst. Farbe trifft auf Dachziegel, Filigranes und Abstraktes auf rustikale Balken, Schatten trifft Licht, Betrachter trifft Kunst.

Im Erdgeschoss des Wohnhauses öffnet sich ein Raum zum Hof hin und soll zukünftig für Keramik- und Malkurse genutzt werden. Informationen zu Kursen findet man unter:  Aktuelles/Termine.

Der einst so wichtige Hof des Anwesens hat heute eine nicht mindere Bedeutung. Stellt er doch die Verbindung zwischen Kunst, Kultur und Genuss her. Wo einst der Mist gelagert wurde ist jetzt ein Bauerngarten und fügt sich gut in das Gesamtbild, das einen passenden Rahmen für Events und die Gelegenheit für geselligen Austausch bietet.

Das offene Künstlerhaus bietet Besuchern und Interessierten auch die Gelegenheit mit den Kunstschaffenden ins Gespräch zu kommen. Gerne dürfen Ateliers besucht, Meinungen kundgetan und den Künstlerinnen und Künstlern über die Schulter geschaut werden.

Das Bachbahnmuseum und die Bachbahnbrauerei mit ihren Besichtigungsmöglichkeiten und Veranstaltungen komplettieren das Ensemble. Wie es das Logo von „Kunst am Gleis“ assoziiert, ist es ein „Brückenschlag“ hin zum Bachbahnmuseum und alles gemeinsam bildet eine Einheit unter einem Dach.
Impressionen
Zurück zum Seiteninhalt