KUNST AM GLEIS.


ATELIERS  - AUSSTELLUNGEN - KURSE


Die Idee zu einem Künstlerhaus in Erfenbach entwickelte sich bereits im Jahr 2018, als erste Nachfragen nach Atelierräumen an Paul-Peter Götz herangetragen wurden. Zu diesem Zeitpunkt standen leider noch keine Räumlichkeiten zur Verfügung. Die Idee wurde aber weiter verfolgt.


Im Frühjahr 2019 eröffnete sich die Möglichkeit, im frei werdenden Wohnhaus im ehmaligen „Bauernhof Schermer“, die Idee wieder aufzugreifen.


Da der Bauernhof, dessen Existenz auf das Jahr 1820 zurückzuführen ist, sich im Besitz der Familie Götz befindet und in der ehemaligen Scheune und Stallungen schon das Bachbahnmuseum und die Bachbahnbrauerei untergebracht sind, bot es sich an, das Wohnhaus nicht mehr als Wohnung zu vermieten, sondern nun ein „Künstlerhaus“ zu etablieren.


Interessierte Künstler für die zur Verfügung stehenden Räume waren schnell gefunden und man konnte an die Realisierung des Projektes gehen. Nach einer Renovierungs- und Umbauphase konnten die Künstler im Dezember 2019 ihre Ateliers beziehen und sich dort nun ganz ihrer Kunst widmen.


Über den Ateliers befindet sich ein doppelstöckiger Dachboden auf dem früher Korn gelagert wurde. In einer besonderen Atmosphäre aus Fachwerk, Ziegeldach, Lehmwänden und Decken, bei der die Kunstwerke im Halbdunkeln von Strahlern beleuchtet werden, finden zukünftig Ausstellungen statt.


Abgerundet wird das Angebot des Künstlerhauses durch Mal- und Töpferkurse in den Ateliers bzw. in einem Raum, der sich ebenerdig zum Hof hin öffnet. Informationen zu Kursen findet man unter: Aktuelles/Termine.


Der mit Kopfsteinen gepflasterte Hof und der kleine Bauerngarten bieten ein schönes Ambiente für nette Zusammenkünfte unter freiem Himmel.


Das Bachbahnmuseum und die Bachbahnbrauerei mit ihren Besichtigungsmöglichkeiten und Veranstaltungen komplettieren das Ensemble. Wie es das Logo von „Kunst am Gleis“ assoziiert, ist es ein „Brückenschlag“ hin zum Bachbahnmuseum und alles gemeinsam bildet eine Einheit unter einem Dach.